CDH – wie MMS nur einfacher

C D H                          

"CDH" steht für C hlorine D ioxide H olding (Chlordioxid Haltbar), und ist ein "Hybrid" zwischen dem klassischen MMS und dem teureren CDS bzw. CDL.
 

Was ist der Unterschied zu MMS?:
Bei der herkömmlichen Aktivierung, die man mit dem MMS/Chlordioxid Set durchführt, wird die Aktivierung ja in einem offenen Glas/Gefäß durchgeführt dadurch geht einiges von dem Chlordioxid Gas, welches wir ja hier herstellen wollen, gleich verloren.

CDH ist eine Mischungsvariante aus MMS/Chlordioxid. Es enthält etwas mehr Chlordioxid, weil es in der geschlossenen Flasche für ca. 24 Stunden aktiviert wird. Dadurch ist es besser verträglich, hat einen höheren Chlordioxid Anteil und ist gleichmäßiger im Körper aktiv. Denn die herkömmliche MMS/Chlordioxid - Mischung setzt beim Zusammentreffen mit Säure im Körper nochmals etwas Chlordioxid frei, was zu Verträglichkeitsschwankungen führen kann (Nach-Aktivierung). Dies ist bei CDH anders, da es bereits über längere Zeit in der geschlossenen Flasche aktiviert wurde. Dies schätzen gerade Menschen mit Magenproblemen sehr. Man kann CDH dadurch höher dosieren, ohne Übelkeit o.ä. zu bekommen. Da bei der Aktivierung größeren Mengen Natriumchlorit weniger Salzsäure verwendet werden kann, bietet sich hier die säure reduzierte Variante von CDH an. Sie hat nach einiger Zeit nur noch einen pH Wert von ca. 6,6 und ist damit verträglicher.

Die Verträglichkeit ist nochmal höher, wenn man der trinkfertigen Mischung 1 ml DMSO100 beimengt. 

Hier die Vorteile auf einen Blick:

1. Es schmeckt etwas besser,
2.
Es riecht angenehmer. Bei Verwendung eines Dosers (Dosierspritze) auf der CDH Flasche, entsteht so gut wie kein Geruch mehr.
3. Ebenso entsteht durch die Verwendung des CDH-Dosers so gut wie kein Chlordioxid Verlust mehr. Dieser entsteht z.B. sogar bei CDL /CDL Lösungen, wenn diese über 11 °C gelagert und geöffnet werden.

4. weniger Magenprobleme bei empfindlicheren Menschen/Tieren. Ein gutes CDH ist mit der Hälfte der Säure aktiviert.
4. Die Übelkeitsgrenze liegt etwas höher
5. Es ist bereits fertig aktiviert, und hält richtig gelagert, für mindestens. 6 Monate
6. oxidiert kontinuierlicher/gleichmäßiger und bringt dadurch noch bessere Erfolge
7. eine kleine Vorratsflasche, reicht bei 8 - maliger täglicher Einnahme 10 Tage (250 ml.). Eine  480/500 ml. Flasche sogar für 20 Tage und bei der 960/1000 ml Flasche eben für bis zu 40 Tage.
8. geringe Zubereitungszeit. Nur abmessen, mit Wasser/Saft aufgießen und trinken. 
9. gut transportabel (z B. in einer 250 oder 500 ml - Flasche an mischt oder fertig gemischt gekauft (CDH3000)

Ja, man kann CDH auch schon fertig gemischt kaufen. Ich nutze
CDH3000. Es hat hat einen Chlordioxid Gehalt von <0,3%, also etwas unter 3000 ppm.

Zur Geschmacksverbesserung wurde auch Stevia erfolgreich getestet. Man fügt es einfach, je nach Geschmack, hinzu. Natürlich gehen auch Säfte (möglichst ohne zusätzlichen Vitamin C Zusatz), oder andere Getränke wie Tee, die bei MMS/Chlordioxid genommen werden können.

Eigene Zubereitung von 240 ml CDH2000:

CDH hat sogar noch eine gute Wirksamkeit bei 1000 ppm. Sollte das CDH3000 also etwas Kraft verlieren, kann man damit immer noch arbeiten.

Nun zur eigenen Herstellung: Ich stelle diese säure reduziert her, da eine 1:1 Mischung übersäuert wäre. Gerade bei Übersäuerung sollte man nur diese verwenden.

Zunächst stelle ich die benötigten Komponenten bereit:

 

a.) 225 ml destilliertes oder gereinigtes Wasser

b.) Eine Flasche mit dichtem Verschluss, mit mindestens 250 ml Fassungsvermögen. Am besten eine für CDH geeignete, mit CDH Doser Einsatz und einem Doser.

c.) 10 ml Natriumchlorit 25% (mit kleinem Dosierbecher abmessen) Dabei sind laut Arbeitsanweisung Schutzhandschuhe und Schutzbrille zu tragen, da Natriumchlorit in dieser Konzentration noch ätzend ist!

d.) 5 ml Salzsäure 4%ig

 

 

e) Zum Abmessen verwende ich einen 20 ml Messbecher. Natürlich geht auch eine Spritze oder beides. Am Besten aber geht ein Doser.

f.) Mit dem "CDH-Doser" das Natriumchlorit und die Salzsäure aus dem 20 ml Messbecher entnehmen.

Der Mischungsvorgang:

1.) Ich fülle zuerst die 225 ml reines Wasser in die CDH-Doser Flasche. Ich verwende eine spezielle "Doser-System-Flasche".

2.) Dann fülle ich das Natriumchlorit, also die 10 ml in die Flasche und

3.) schließlich auch die 5 ml Salzsäure 4% .

4.) Nun den CDH-Doser-Einsatz in der Flasche hineindrücken und diese dann sofort verschließen

5.) den Deckel dabei gerade zudrehen.

6.) Die Flasche kräftig schütteln. Um so besser die Vermischung, desto schneller die Aktivierung. Um so wärmer die Raumtemperatur, desto schneller die Aktivierung. Man kann es nach ca. 1 Stunde verwenden. Selbst wenn es nicht voll aktiviert wäre, würde es sich im Körper weiter aktivieren.

Die Mischung aktiviert sich also erst langsam aber dann auch vollkommener im Wasser und nicht schon vor der Zugabe in das Wasser, wie bei der klassischen MMS/Chlordioxid - Zubereitung. Dies ist der große Unterschied zur herkömmlichen Herstellung. Dadurch wird bei der Aktivierung auch kaum Chlordioxid-Gas in die Luft frei. Dies kommt denen Zugute, die den Chlordioxid - Geruch nicht mögen.

7.) Die gemischte Flasche wird nun an einem dunklen Ort aufbewahrt. Sie sollte nicht von indirektem oder direktem Sonnenlicht bestrahlt werden! Auch nicht von UV Strahlung.

Die volle Aktivierung dauert bei Raumtemperatur (ca. 22 Grad C) nun ca. 12 Stunden. Aber selbst wenn die Aktivierung (durch gelbliche Färbung zu erkennen) nicht ganz abgeschlossen ist, wirkt diese Lösung durch die zusätzliche Aktivierung in der Magensäure und im Körpermilieu.

Ist es im Raum kühler dauert die vollständige Aktivierung bis zu 24 Stunden.

8.) Wenn CDH ständig genutzt wird, kann es auch bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Dies wird ermöglicht durch den CDH Doser, zum Entnehmen und dem Doser-Einsatz, der in die Glasflasche gesteckt wurde. Denn durch diese geht beim Öffnen so gut wie kein Chlordioxid verloren. Für die längere Lagerung empfiehlt sich die Lagerung im Kühlschrank, da das Chlordioxid Gas im gekühlten CDH bei Kälte (unter 11°C) verflüssigt.

Also ist die dauerhafteste Methode das Lagern im Kühlschrank. Wie viel Chlordioxid im CDH enthalten ist, kann man an der Gelbfärbung sehen. Um so gelber, desto aktiver ist es. Ich habe schon Rückmeldungen, wonach sich CDH3000 1 Jahr hielt, und noch die Gelbfärbung besaß. Aber auch der unverwechselbar starke Chlordioxid Geruch beim kompletten Öffnen der Flasche, ohne Doser Einsatz, ist ein Zeichen für die Aktivität des Chlordioxids. CDH verliert irgendwann seine gelbe Farbe, wird durchsichtig und was dann übrig bleibt, ist Salzwasser. So ist es auch im Körper, "nach getaner Arbeit"

9.) Die Flasche vor Gebrauch schütteln, damit sich das Gas wieder gleichmäßig im Wasser verteilt.

Flaschen, Dosierungshilfen, Spritzen, CDH-Doser, sollte man in einem guten Chlordioxid Shop finden. HIER gibt es ein komplettes Set mit allem, was man so braucht.

HIER findest du eine weitere Anleitung zur Herstellung von CDH.

CDH verlustfrei dosieren:
Da bei den herkömmlichen Methoden (Aktivierung mit einem Chlordioxid Set im offenen Gefäß) auch Chlordioxid Gas frei wird, reduziert sich jedes Mal die Wirkung.

Daher verwende ich einen "CDH-Doser" mit Doser-Einsatz. Dieser Einsatz ermöglicht es, dass ich mit dem passenden CDH-Doser annähernd verlustfrei CDH entnehmen und gleichzeitig abmessen kann.

Dazu:
1. Flasche bereitstellen

 

2. Flasche öffnen und

 

3. Sofort den CDH-Doser aufstecken.

 

4. Die Flasche mit eingestecktem CDH Doser (auf den Kopf) umdrehen und dann die gewünschte Menge aus Flasche mit dem Doser Entnehmen und dabei gleichzeitig abmessen. Hier unten kann man die Gelbfärbung gut erkennen.


 

 

Dann verwenden.......

Dem CDH immer mindestens die selbe Menge an Wasser hinzufügen. Normaler Weise verwendet man es ja beim Menschen zur Einnahme in einem Glas Wasser, also mit ca. 120 ml Wasser.

Für die innerliche Einnahme nehme ich, aus Gründen der besseren Bekömmlichkeit und Wirkung ein paar Tropfen DMSO und MKB Vital dazu.

Hier gibt es bald einen Download für das Selbermachen von CDH. Es gibt sogar ein CDH-Set zum Kauf, in dem alles dabei ist, was man dafür benötigt.

Dosierungen mit CDH:
Die Dosierungen entsprechen den Dosierungen der normalen MMS Mischungsvariante (Protokollen oder Sakramenten, wenn man CDH3000 verwendet).

Von CDH2000 müsste man also theoretisch die Hälfte mehr nehmen. Aber entscheidend ist die Übelkeitsgrenze.

WICHTIG ist:
1 ml (MILLILITER) CDH3000 entspricht = 1 Tropfen aktiviertes MMS/Chlordioxid aus dem Set, wenn man es selbst mischt (Chlordioxid Set)!

Habe ich zuvor also 8 mal täglich 3 Tropfen aktiviertes MMS genommen, nehmen ich hier 8 x täglich 3 ml von der CDH3000 Mischung.

Nehme ich also die Variante 1 von MMS (24 Tropfen auf acht Einnahmen im Abstand von ca. einer Stunde verteilt), nehme ich bei CDH einfach 24 ml auf 8 Einnahmen im Abstand von ca. einer Stunde, verteilt. Macht also 3 ml pro Einnahme pro Stunde, 8 mal täglich).

Bei sehr schweren Krankheiten kann ich sowohl die Menge CDH steigern als auch die Einnahmehäufigkeit. Die Häufigkeit kann in schwersten Fällen bis auf 12 mal täglich gesteigert werden. Natürlich schaue ich auch hier, wie immer, wie es mir dabei ergeht. Aber auch das Altehrwürdige MMS Set in der Eigenherstellung, kann bei richtiger Anfertigung beste Ergebnisse bringen.

Des Weiteren ist natürlich auch hier die Verstärkung mit DMSO sinnvoll und möglich. Hierzu nehme ich die vierfache Menge an Tropfen. Also bei 3 ml. CDH nehme ich somit 12 Tropfen DMSO. Ich kann, um die Abmessung zu vereinfachen auch jeweils 1 ml. DMSO100 kurz vor der Einnahme hinzufügen.

Dosierung nach Gewicht für Kinder und Tiere:

Hier lautet die Grundformel:
1 ml pro 12 kg Körpergewicht - z.B. bei Kindern /Tieren
Dosierung pro Tag (auf min. 8 Gaben verteilt)

Körpergewicht  Tropfen MMS  CDH in ml

 

Grundformel: pro 12 kg 1 ml, 3 mal täglich (Kinder/Tiere)

 

 

 

 

pro Dosis

pro Tag

pro Tag

pro Tag

 

 

 

 nicht bei Kindern

 Erwachsene

Körper-

Tiere/Kinder

3 mal täglich.

6 mal täglich.

10 mal täglich.

Gewicht kg

pro Dosis

normal

verstärkt

stark

1

0,1

0,3

0,5

0,8

2

0,2

0,5

1,0

1,7

3

0,3

0,8

1,5

2,5

4

0,3

1,0

2,0

3,3

5

0,4

1,3

2,5

4,2

6

0,5

1,5

3,0

5,0

7

0,6

1,8

3,5

5,8

8

0,7

2,0

4,0

6,7

9

0,8

2,3

4,5

7,5

10

0,8

2,5

5,0

8,3

11

0,9

2,8

5,5

9,2

12

1,0

3,0

6,0

10,0

13

1,1

3,3

6,5

10,8

14

1,2

3,5

7,0

11,7

15

1,3

3,8

7,5

12,5

16

1,3

4,0

8,0

13,3

17

1,4

4,3

8,5

14,2

18

1,5

4,5

9,0

15,0

19

1,6

4,8

9,5

15,8

20

1,7

5,0

10,0

16,7

21

1,8

5,3

10,5

17,5

22

1,8

5,5

11,0

18,3

23

1,9

5,8

11,5

19,2

24

2,0

6,0

12,0

20,0

25

2,1

6,3

12,5

20,8

26

2,2

6,5

13,0

21,7

27

2,3

6,8

13,5

22,5

28

2,3

7,0

14,0

23,3

29

2,4

7,3

14,5

24,2

30

2,5

7,5

15,0

25,0

31

2,6

7,8

15,5

25,8

32

2,7

8,0

16,0

26,7

33

2,8

8,3

16,5

27,5

34

2,8

8,5

17,0

28,3

35

2,9

8,8

17,5

29,2

36

3,0

9,0

18,0

30,0

37

3,0

8,9

17,8

29,6

8 mal täglich im Abstand von ca. einer Stunde:

37 – 39 kg      21 Tropfen MMS = 21 ml CDH

40 – 41,5 kg   22 Tropfen MMS = 22 ml CDH

42 – 44,5 kg  23 Tropfen MMS = 23 ml CDH

ab 45 kg       24 Tropfen MMS = 24 ml CDH

Wasser hinzufügen, nicht vergessen: Zu den Millilitern CDH immer mindestens die selbe Menge an Wasser hinzufügen. Mehr geht natürlich immer.

Dann kann man sich an die Formel orientieren:

1 ml (Milliliter) CDH 3000 pro 25 kg Körpergewicht.

----------------------------------------------------------------------------------

Bei Tieren, die schwerer sind als 200 KG lautet die generelle Formel:

1 Tropfen aktiviertes MMS pro 25 kg Körpergewicht bzw.

1 ml (Milliliter) CDH 3000 pro 25 kg Körpergewicht.

Diese Formel gilt übrigens auch für Erwachsene.

Dazu ein Beispiel für ein großes Tier:

Körpergewicht 550 kg = 22 Tropfen (550 : 25 = 22 ml CDH3000 oder 22 Tropfen "MMS"

Die Angaben hier können nie absolut sein, da jeder Mensch und jedes Lebewesen eine andere Verträglichkeit und Empfindung hat. Besser ist es also, sich immer an der Verträglichkeitsgrenze (Übelkeitsgrenze) zu orientieren, wie auch Jim Humble es rät.

Es ist also relativ, ob du CDH2000 oder CDH3000 hast. Die Dosierung ist dann halt höher oder niedriger. Das Optimum holt man natürlich mit genau hergestelltem CDH3000 heraus. Und auch die Materialien sind ausschlaggebend für die Stärke und Haltbarkeit von CDH.

Bitte teile auch du mir gern deine Ergebnisse und Erfahrungen mit, damit auch andere davon partizipieren können. Ausführliche Beschreibungen und Verläufe kannst du dazu gern im GÄSTEBUCH Posten. Danke!


CDH 3000 kann man auch einfach als fertige Mischung kaufen "CDH3000 Chlordioxid" .

CDH3000 Meine Formel: 1 Tropfen MMS/Chlordioxid  entspricht 1 ml CDH3000. Am besten testen....


 

CDH Sprayflasche:

Es ist einfach ein MMS Spray aus CDH herzustellen. Man nehme:

1 leere Sprayerflasche PE 100 ml (die hält am Besten, gerade wenn man mobil unterwegs ist)

50 ml Wasser abmessen und einfüllen

50 ml CDH aus der CDH Flasche abmessen und einfüllen

Dann gleich verschließen, schütteln und - FERTIG ist das Spray.

Dieses CDH Spray bleicht nicht und kann daher ungefährlich und einfach benutzt werden.

In akuten Fällen alle 15 Minuten. Später 3 x täglich betroffene Stellen einsprühen. Bei Verletzungen mit Blutung solange sprayen, bis die Blutung aufhört. Wer ein stärkeres Spray braucht, verwendet einfach pures CDH. Jedoch aufpassen, es bleicht umliegende Sachen und kann bei empfindlicher Haut zu Rötungen führen.

 

CDH-SPRAYER-SET
Es gibt in guten Shops auch schon ein CDH Sprayer Set zu kaufen. Es besteht aus CDH2000 ppm, einer HDPE - Sprayerflasche, und einem CDH Doser zum Umfüllen des CDH in den Sprayer.

- NEU -

CDH-POWERMETHODE mit CDH 3000, MKB Vital und DMSO
Die Powermethode bringt mich schnell auf Zack.
Sie ist besser im Geschmack und wirkt breitbandiger, schneller, da auch MKB Vital und
DMSO enthalten sind und geht direkt über die Mundschleimhaut in das Blut über.

Die Mischung mit CDH:
3 ml Wasser
3 ml CDH3000 (bzw. 3 Tropfen aktiviertes MMS)
5 Tropfen MKB Vital
7 Tropfen DMSO 100 (kann man zur geschmacklichen Verbesserung auch erhöhen)
Wer MMS verwendet, aktiviert die 3 Tropfen und fügt sie in dann stattdessen in 6 ml Wasser.

Dann kann man es direkt auf die Zunge geben, und unter der Zunge für min. 2 Minuten wirken lassen.

Das ist jedoch nicht jedermanns Fall, denn dabei kann auch der Geschmackssinn leiden.

Sollte mir danach nichts mehr richtig schmecken, würde ich dann doch zur Saftmischungs-Variante übergehen und es mit Saft oder Tee trinken. Aber keine Angst: Sollte der Geschmack reduziert sein, kehrt dieser nach einigen Tagen wieder zurück.

Man kann auch alles in ein Glas geben und dieses dann mit Saft auffüllen und dann trinken.
Natürlich kann man mit der Menge der Inhaltskomponenten auch selbst – je nach
Geschmack –
Das CDH sollte sich jedoch an der normalen Menge orientieren. Jeder hat ja einen anderen Geschmack. Und auch die Zunge ist manchmal empfindlicher. Der eine kann mehr ab, als der andere.
Der CDH- oder MMS- Gehalt/Anteil sollte jedoch stimmen.
Na dann Prost...

Alles Liebe!

Sebastian


Datenschutzerklärung


Impressum, siehe Seitenleiste