22
Se
DMSO und negative Schleppfunktion?
22.09.2018 16:52

Einschleppung von Bakterien, Viren, Pilzen oder Parasiten durch DMSO?

Manch ein Leser hat Angst, dass DMSO schädliche Stoffe einschleppen könnte, wie Bakterien, Viren, Pilze oder gar Parasiten. Dies ist jedoch nicht möglich, da DMSO in sehr kleiner Stoff ist. DMSO wird in der Größe mit nur 0,3 Nanometer angegeben. Viren werden auf eine Größe von ungefähr 50 Nanometer geschätzt. Die anderen, genannten Schädlinge, sind noch viel größer. DMSO wäre also ca. 150 mal kleiner als ein Virus. Es ist also nicht davon auszugehen, dass DMSO es je schaffen könnte, solch ein großes Objekt mitzunehmen oder gar Zellmembranen damit zu durchdringen. Auch aus meinen eigenen Erfahrungen kann ich berichten, dass ich häufig DMSO direkt auf der Haut angewendet habe, ohne dass es irgendeinen negativen Effekt gehabt hätte. DMSO verändert als Lösemittel ja auch andere Stoffe durch die harmonisierende Frequenz. In einem Bericht heißt es, dass bei Anwendung einer 80%-igen DMSO-Konzentration einige Viren inaktiviert werden. Angeführt werden dort: RNA-Viren: Influenza A, Influenza-A2, Newcastle-Disease-Virus, Semliki-Forest-Virus. Schon allein von daher kann es in diesem Bereich kein Problem geben, auch nicht mit der Schleppwirkung.

DMSO gegen Sonnenbrand
DMSO und Antibiotika

Kommentare


Datenschutzerklärung