MMS kaufen seriöse Lieferanten

Herzlich Willkommen!

Lieber Besucher, lieber Freund!

Die hier zusammengetragenen, kostenlosen Informationen und Erfahrungen ersparen dir sicherlich langes und aufwendiges Suchen nach Lösungen für deine Gesundheit oder die Gesundeheit deiner Lieben.

Als ich aufgrund eigener, schwerer Krankheit und der ersten Beschäftigung mit den hier aufgeführten Themen auch das Problem hatte, schnell Lösungen zu finden, fand ich diese damals leider nicht so einfach. Ich fand sie aber schließlich nach und nach mühsam, aber das kostete viel Mühe und Zeit, Zeit in der meine Genesung warten musste und die ich aufgrund der fortgeschrittenen Krankheit an sich nicht hatte. Und in der Krankheit fehlt einem oft die Kraft. Schließlich brachte mich ein Freund auf das Thema MMS und es war zum Glück noch nicht zu spät, sodass ich heute noch lebe und nicht abgemagert verstorben bin. Zum Glück wurde ich auch naturheilkundlich begleitet. Ansonsten hätte ich sicherlich gar nicht so lange überlebt, um diese Lösungen überhaupt finden zu können. Hintergrund, auch meiner schweren Krankheit war ein starkes seelisches Ungleichgewicht, ein seelischer Schock, sozusagen. Daher empfehle ich grundsätzlich allen, die solch eine Odyssee durchmachen, oder Menschen kennen, die sich in einer solchen befinden, zunächst einmal die Notfalltropfen "Rescue Remedy" nach Edvard Bach zu geben. Es handelt sich um die sogenannten "Bachblüten", welche man in der Apotheke bekommt. Es ist wohl die einzige "Medizin", die auf die Seele wirkt und somit an die Ursachen geht und dort eine Harmonie hineinbringt. Ich nutzte 4 x 4 Tropfen täglich. Nach einer Woche ziehe ich dann die entsprechenden Bachblüten die meinen speziellen Einzelfall entsprechenden. Am Besten finde ich die Methode des "intuitiven Ziehens der Bachblüten". An dieser Stelle, möchte ich aber nicht weiter auf das Thema eingehen. Ein Heilpraktiker begleitet dich sicherlich gern fachlich dabei.

Nach meiner Odyssee und dem "Weg aus dem Dunklen" beschloss ich, diese Seiten ins Leben zu rufen und betreue sie seit dem.

Ich zeige hier verschiedene Erfahrungen und Wege auf, insbesondere ist mir der Aspekt der seelischen Ursache von Krankheiten wichtig, denn die wirklichen Ursachen von Krankheiten stecken in der Seele und somit in unserem Gefühl. Nur durch die Harmonisierung in diesem Bereich kann man, meiner Meinung nach, eine wirkliche, dauerhafte Heilung erreichen.
Was nützt es, nur die Symptome zu „bekämpfen“ und die seelischen Ursachen nicht zu beachten?

Durch die Schwingungen (Frequenzen), der im nächsten Absatz erwähnten Substanzen, gibt es auf der materiellen Ebene einen Anstoß, der sich schließlich auch im seelischen Bereich auswirkt und somit an die Ursache kommt. Erst dadurch sind wohl wirkliche Veränderungen möglich.

Auf dieser Ebene, der materiellen-körperlichen, arbeite ich mit Chlordioxid alias MMS, DMSO100, MKB Vital, Natron, Bentonit und mit säureresistenten Leerkapseln, die entsprechend befüllt werden, und lebendigem Wasser, welches ich begleitend trinke. Interessante und sehr wichtige Informationen findest du dazu beim Thema „Entsäuerung/Übersäuerung“.

Vor einiger Zeit gab es diese säureresistenten Leerkapseln noch nicht. Die damaligen Kapseln waren an den Verschlussstellen nicht dicht und sie mussten mit einer Versiegelungsflüssigkeit versehen werden. Aber auch damit waren sie nicht zuverlässig. Es funktionierte damit einfach nicht, Stoffe direkt in den Dünndarm zu bringen, ohne sie zuvor im Magen aufzuzehren. Schließlich fand ich aber diese "säureresistente Leerkapseln", die diese Aufgabe zuverlässig erfüllen.

Nun erfreue ich mich guter Gesundheit und bin froh, Menschen, die in einer ähnlichen Situation stecken, wie ich damals, wieder Hoffnung und Hilfe zur Selbsthilfe geben zu können.

Alles Liebe
Sebastian

 

Thema demnächst: Allergien

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nebenwirkungen von Medikamenten sind keine Krankheit


Einige Menschen haben Probleme durch die ihnen verschriebenen Medikamente und gehen erneut zum Arzt. Leider kommt es vor, dass dieser dann gegen die Nebenwirkungen weitere Medikamente verschreibt, die wiederum Nebenwirkungen haben. Leider sterben jährlich sehr viele Menschen nicht etwas in Ihrere Krankheit, sondern an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Es werden Zahlen zwischen 20.000 und 58.000 Menschen genannt.
 

Nebenwirkungen sind aber keinen Krankheiten und daher kann man diese auch schlecht behandeln, es sei dann man heilt den Körper und setzt die Medikamente endlich ab oder reduziert diese zunächst. Häufig ist falscher Umgang hier auch ein Problem. Also: Schaue deine Beipackzettel an, bevor du wild drauf los probierst. Toll wäre es, wenn dich dein Arzt, Heilpraktiker oder Coach dabei begleitet. Ich habe den Eindruck, dass viele Ärzte gar nicht mehr im Blick haben, was sie so alles verordnet haben. Ich meine, dass man dies immer wieder durchgehen und überprüfen muss. Viele Menschen glauben, dass sie einen solchen Therapeuten nicht haben oder finden könnten. Aber es gibt mehr, als man gemeinhin glauben mag. Also Position einnehmen und drauf los. Setze für deine Gesundheit alle Kraft ein. Tust du dies nicht, frage dich, warum du dies nicht tust. Welcher Grund steckt dahinter und hält dich zurück? Welches Gefühl steckt dahinter und kommt immer wieder? In den Antworten und dem Hineinfühlen kannst du die Lösungen für alles finden. Auch für deine körperlichen "Krankheiten", die nur ein Ausdruck einer Disharmonie in deiner Seele sind.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

MMS Chlordioxid

Kommen wir zunächst zu dem wohl wichtigsten Stoff bei dem Weg zur Selbstheilung, Chlordioxid. Jim Humble, der es als ersten für gesundheitliche Zwecke entdeckte, nannte es "MMS".

Leider wissen viele Menschen, die sich für MMS interessieren gar nicht, um welchen Stoff es eigentlich geht. Darüber sollte der Anwender aber besser Bescheid wissen. Und sicherlich kommt nach eigenen Erfolgen auch die Neugier darauf, was da eigentlich hinter steckt und diese "Wunder" vollbringt. Dabei ist es nur eine Unterstützung des Immunsystems mit einem ähnlichen Stoffe, der offenbar nicht ausreichend zur Verfügung steht, oder vom Immunsystem eingesetzt werden kann.

So lernen wir: MMS = Chlordioxid in wässriger Lösung. Mache dich vor der Benutzung von Chemikalien immer schlau. Denn bei "MMS" handelt es sich um einfache Chemikalien.

Da die Anwendung von MMS durch das Ansetzen/Mischen/Aktivieren etwas komplizierter und durch die Abmessung in Tropfen nicht so genau ist, nutze ich am liebsten diese Fertigmischung CDH3000. Aber dazu später mehr.
 

Rechtlich stelle ich hiermit klar, dass ich niemanden zur Einnahme einer solchen Mischung auffordere Chlordioxid-Set Mischung (MMS), CDH, noch der anderen, hier beschriebenen Substanzen. Jeder muss und soll für sich selbst und eigenverantwortlich entscheiden und handeln. Natürlich gehört hierzu eine ausreichende Information und man muss sich dazu ein bisschen schlaumachen, bevor man loslegt. Genau dazu sind diese Seiten mit meinen und anderen gesammelten Erfahrungen ja auch gedacht :-).

Steuere auch du gern deine Erfahrungen bei

Damit auch anderen Menschen und Tieren geholfen werden kann ist dies wichtig. Bitte beachte, dass alle hier angesprochenen Themen Ihre Wichtigkeit haben, auch wenn du dich zunächst nur auf ein Thema versteift schaust, auf das du zuerst gekommen bist (vielleicht MMS oder CDL bzw. CDH3000). Daher habe ich hier mehrere wichtige und grundsätzliche Themen zusammengeführt. Es lohnt sich, diese alle anzusehen! Ich denke, es ist aus meinen Beobachtungen wichtig, für einen besseren und schnelleren Erfolg auch DMSO und vor allem MKB Vital zu benutzen. Denn diese Mischung ergänzt sich super und schmeckt auch noch wesentlich besser. Für mich ist MKB und DMSO mittlerweile ein Muss. So verwende ich für eine Einnahme bei einem Körpergewicht von 80 kg 3 bis 4-mal täglich 3 ml CDH3000 + 3 ml "DMKB" (eine fertig kaufbare Mischung aus DMSO, MKB Vital und Wasser) und zusätzlich 3 oder 4 ml Wasser, die man alle mit einem Doser perfekt entnehmen und dosieren kann. Diese Mischung behalte ich für mindestens 2 Minuten im Mund, damit es zunächst über die Mundschleimhaut über die Hohlvene in das Blut gelangt, und schlucke sie dann schließlich herunter. Ist mir die Mischung zu stark, trinke ich ein Glas Wasser hinterher. Ohnehin würde ich bei der Nutzung von CDH, MKB und DMSO viel Wasser oder auch Tee trinken, um das, was heraus will, auszuspülen.

 

Kommen wir also nun zum ersten Thema:

MMS / Chlordioxid


Diese MMS-Mischung, bei der es sich um Chlordioxid Gas in Wasser handelt, und die von Jim Humble mit "MMS" bezeichnet wird, ist kein zugelassenes Arznei- oder Heilmittel. Es handelt sich letztlich um die Substanz Chlordioxid, welche bei der Mischung aus Natriumchlorit und einer Säure entsteht und mit Wasser verdünnt wird. Diese ist nur zur Desinfektion in verschiedenen Bereichen sogar zugelassen, nicht aber zur Einnahme. Es sind zwei einfache Chemikalien: Natriumchlorit 25 % (mit "T" am Ende) und eine niedrigprozentige Salzsäure 4 %.

Natriumchlorit, als 25%ige Lösung ist also eine Chemikalie. Sie ist jedoch nicht ätzend. Aber Sie trägt Gefahrenzeichen. Wobei sich die Gefahr auf die Umweltgefährlichkeit bezieht, wenn man Natriumchlorit z.B. in größeren Mengen in einen Fischteich schütten würde oder ähnliches. Es ist also aktiv gegen Bakterien, Viren, Pilze und Einzeller. Bei Einleitung größerer Mengen würde sich das Natriumchlorit an den organischen Stoffen im Wasser nach und nach aktivieren und Chlordioxid dort bilden, welches diese bekannten Wirkungen aufweist. Mit einer vorherigen Ansäuerung geht dieser Prozess schneller. Die Salzsäure als Aktivatorsäuren ist reizend für die Augen und entsprechend gekennzeichnet, wie wir es mittlerweile von vielen Reinigern und Chemikalien kennen. Klar, bekomme ich Zitronensaft in die Augen, würde ich diesen auch ausspülen, da dies brennt.

Jedem sollte klar sein, dass man diese Substanzen nicht unverdünnt einnimmt oder unverdünnt in die Augen tropft.

Übrigens: Die wirklich zum Teil sehr gefährlichen Nebenwirkungen, die man von den allopatischen "Arzneimitteln" bekommen kann, haben keine Gefahrenkennzeichnung. Und das, obwohl diese zum Teil sogar zum Tode führen können. Darüber sollte man doch nachdenken.

Die Substanzen, über die ich hier schreibe, in unverdünnter Form, können also, je nach Menge, Gefahren aufweisen, wie z.B. auch viele andere Mittelchen, die wir im Haushalt verwenden. Daher muss auch entsprechend vorsichtig damit gearbeitet werden, keine Frage. Gerade mit Natriumchlorit 25 %, welches auf einigen Materialien zum Entfärben führt, wenn man es pur aufträgt. Meine Haut entfärbt es übrigens nicht. Ich habe die Gefährlichkeit selbst auf der Hand und meinem Arm getestet und mir Natriumchlorit 25% pur dort aufgetragen. Ich fordere hier aber ausdrücklich niemanden dazu auf, dies nachzumachen. Außer einem stärker werdenden Geruch nach Chlordioxid, ist nichts weiter passiert. Auch nicht nach 24 Stunden, in denen ich meine Hand und meinen Arm weiter beobachtet hatte. Lediglich der Geruch verschwand im Laufe der Zeit. Also reagierte es nur mit organischen Stoffen, wie z. B. Bakterien und Säure auf meiner Haut. In Schleimhäute sollte es sich allerdings nicht in purer Form "verirren", auch nicht auf offene Hautstellen. Ist die Haut nämlich beschädigt, kann es zu Rötungen kommen, die wie eine Entzündung aussehen. Sicherlich vergeht dies nach ein paar Tagen, macht aber keinen Sinn zumal es schmerzen kann.


Die Mischungen, die hier im weiteren Verlauf beschrieben werden, liegen unter den Grenzwerten, bezüglich der Konzentration an Chlordioxid, wie sie für die Wasserdesinfektion (Trinkwasserdesinfektion) zugelassen sind. Somit ist das Chlordioxid, hier in der stark verdünnten Form, also auch aus Sicht der Trinkwasserverordnung, ungefährlich. 
Die Dosis macht ja bekanntlich immer das Gift. Und das gilt letztlich für alles. So gesehen ist letztendlich alles giftig. Es ist nur eine Frage der Menge. Von einigem braucht es dafür weniger, von anderem mehr.

 

Die Entdeckung von MMS zur menschlichen /tierischen Anwendung:

Folgende Geschichte habe ich bezüglich Jim Humble mitbekommen. Er ist ein amerikanischer Goldsucher und Erfinder, der zufällig ein Mittel entdeckte, von dessen Anwendung er sich einfach Unglaubliches verspricht. Er gab an, dass er schätze, 95 % aller bekannten Krankheiten damit einfach beseitigen können. Er spricht davon, die Gesundheit wieder zurückbringen oder damit wieder herstellen zu können. MMS ist also ein "Kunstbegriff", den Jim Humble geprägt hat. In Wirklichkeit handelt es sich bei der wirksamen Substanz um Chlordioxid, in einer wässrigen Lösung. Genaue Informationen zu Jim Humble und seinen Entdeckungen erhielt ich in seinen und auch anderen Büchern, z.B.:

- "MMS - Krankheiten einfach heilen" (schon älter), daher von den Anwendungen nicht mehr ganz aktuell, oder:

- "Jim Humbles MMS-Mission" (mit veränderten MMS Protokollen, jedoch auch mit vielen Geschichten)."

Heute heißen die Protokolle bei Jim Humble übrigens Sakramente, denn er gründete für seine Arbeit eine Kirche, um seine Hilfe im Schutze einer Glaubensgemeinschaft durchführen zu können.

-"Das MMS-Handbuch - Gesundheit in eigener Verantwortung" von Dr. med. Antje Oswald: - ein sehr gutes Buch bezüglich MMS und auch weiterhin aktuell. Sie erinnert die Menschen auch an die ganzheitlichen Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele. An geeignete Ernährung, Meiden von Giften und die Wichtigkeit seelischer Balance. Es ist auf die westliche Welt sehr gut zugeschnitten.

- "Gesundheit verboten - unheilbar war gestern" von Andreas Ludwig Kalcker
Eines der aktuelleren Bücher. Es enthält zudem sehr gute weitere Informationen auch zu weiteren Substanzen, die es Wert sind, näher betrachtet zu werden. Man muss nur aufpassen, dass man die Dosierungen für MMS, die darin mit der Abkürzung „CD“ bezeichnet wird nicht mit denen von CDS (oder auch CDL genannt), verwechselt.

Ich gebe ja hier mehrfach Hinweise auf das Dosierungs-Verhältnis von MMS Tropfen zu CDH3000, welches die Abkürzung für "
Chlordioxid haltbar" ist. Auch bei CDH3000 handelt es sich chemisch gesehen um „CDL“. Denn CDL bedeutet lediglich "Chlordioxid Lösung".

​Es gibt Informationen über "MMS" im Internet. Einige enthalten aber auch sehr alte Protokolle (Anwendungsbeispiele). Ich beachte daher immer das Aktualitätsdatum der Informationen, wenn des denn eines gibt. Zudem gehen bei den Anwendern auch die Meinungen bezüglich möglicher Anwendungen auseinander. Dies ist allerdings auch ein normaler Prozess, wenn man diese Substanzen an sich selbst versucht und zu anderen Erkenntnissen kommt. Denn jeder Mensch reagiert ja individuell. Diesbezüglich drängt sich mir schon seit Langem die Frage auf, warum Medikamente immer gleich dosiert werden sollten, wo Menschen und die Zustände und Umstände, die bei Ihnen vorliegen doch sehr individuell sind. Allein vom Körpergewicht her, bei dem es sogar bei MMS Abstufungen gibt. Auch das Lebensalter und der Gesundheitszustand, spielen bei der Dosierung von Medikamenten kaum Rolle. Sie werden ja sogar an Studenten getestet, auch wenn sie für ältere Menschen bestimmt sind. Aber das ist ein anderes Thema, auf welches ich hier nicht weiter eingehen werde.

WICHTIG:
"MMS", oder besser gesagt Chlordioxid ist kein Medikament und auch kein Heil- oder Arzneimittel, sondern ein Desinfektionsmittel. Viele Menschen nehmen es, in Anlehnung an die Erfahrungen von Jim Humble, jedoch immer in eigener Verantwortung, da es für eine innerliche Anwendung nicht zugelassen ist. Wer die MMS Tropfen nicht lange und achtsam selbst aktivieren möchte, könnte auch die einfacher zu handhabende Chlordioxid-Fertigmischung, wie z.B. "CDH3000" interessant sein, auf die ich noch später eingehen werde.

Das Dosierungsverhältnis zwischen CDH und MMS:

Will ich CDH3000 statt MMS verwenden, ist es wichtig zu wissen, in welchem Verhältnis ich es statt MMS nutzen kann, um die selbe Wirkung zu erzielen. Ich habe es für mich herausgefunden und gehen nach folgendem Verhältnis vor:

Ich nutze
1 ml CDH3000 statt einem aktivierten Tropfen Natriumchlorit + Säure (MMS) der alten MMS-Mischung.

1 aktivierter Tropfen MMS besteht aus 1 Tropfen Natriumchlorit 25% und 1 Tropfen Salzsäure 4%. Eigentlich sind es ja zwei Tropfen. Es wird aber als ein aktivierter Tropfen MMS (Natriumchlorit), gesehen und beschrieben. Es handelt sich also in den Beschreibungen in diesem Fall immer im Grundsatz um EINEN aktivierten Tropfen.

Das Problem beim Verhältnis der Tropfen MMS zu CDS/CDL/CDH ist, dass es verschiedene Tropfereinsätze für Flaschen gibt, die verschiedene Tropfengrößen aufweisen. Und nicht nur das; Bei längerer Benutzung der Tropfer, Verringerung des Inhalts der Flasche, und Veränderung der Temperatur der Flüssigkeiten, sind die Tropfen auch im weiteren Verlauf der Benutzung der Flaschen ggf. noch größer als zu Anfang. Also letztlich verschieden groß. Somit lässt sich also nie genau sagen, wie viel Menge ein Tropfen aus verschiedenen Tropfflaschen ist. Das ist aber auch nicht wirklich von großer Bedeutung, wenn ich mich bei der Nutzung von MMS oder CDH an die "Übelkeitsgrenze" halte und einfach darunter bleibt.

Ja, die Übelkeitsgrenze gibt es bei MMS und CDH, bei CDL jedoch nicht. Dies halte ich für einen gravierenden Nachteil.

WICHTIG: Die Übelkeitsgrenze ist also der wichtigste Faktor bei der eigenen Dosierung. Alles andere kann nur ein ungefährer Anhaltspunkt sein, um sich überhaupt orientieren zu können.

1 ml CDH3000 entspricht hier in meinen Ausführungen also 1 aktivierten Tropfen MMS.

Diese Erkenntnis beziehe ich auch aus meiner Verträglichkeit gegenüber Chlordioxid, also der der Grenze, an der bei mir Übelkeit auftritt. Dennoch ist CDH3000 verträglicher als MMS. Die Kombination von CDH mit DMSO und MKB Vital, welche ich nur noch benutze, ist aus meinen Beobachtungen noch sehr viel effektiver als die alten Methoden ohne diese Zugaben. Auch der Geschmack ist angenehmer.

 

Warum entspricht 1 ml CDH nur einem Tropfen MMS?

Da das Natriumchlorit und die Salzsäure im CDH ja bereits mit Wasser gemischt ist, ergibt sich zwangsläufig eine größere Menge. Dennoch würde ich zur innerlichen Einnahme von CDH diesem mindestens die selbe Menge an Wasser hinzufügen. Jedoch wird die Einnahme von MMS oder CDH häufig in einem Glas Wasser beschrieben. Dies hat zwischen 150 bis 200 ml. Diese Menge zusätzliches Wasser ist auch gut. Davon weiche ich nur bei der Powermethode ab, die ich noch beschreiben werde. Nutze ich also 3 ml CDH pro Einnahme sollten mindestens 3 ml Wasser hinzugefügt werden. CDH3000 ist überdies sehr einfach zu handhaben. Mit der Doser-System-Flasche, die es ab 250 ml gibt, ist eine Art Dosierspritze bestellbar, mit welcher ich das CDH sehr einfach, ungefährlich und genau abmessen kann. Sie nennt sich „Doser“.

Andere Varianten von Chlordioxid und weitere nützliche Substanzen beschreibe ich in der Rubrik: Überblick „CDH, CDS, CDL, Twinoxide, Gefeu und andere wichtige Substanzen“.

 

CDL, was nichts anderes heißt, als Chlordioxid Lösung ist in Grund chemisch nichts anderes als CDH3000. Selbst Twinoxide ist eine Chlordioxid Lösung. Eine weitere feste Definition gibt es nicht, auch wenn die Art der Herstellung abweichen kann. Ich nutze CDH3000, zumal es offenbar günstiger, länger haltbar und wirksamer zu sein scheint. Das sind zumindest meine Beobachtungen.

CDL und CDS werden teilweise in folgendem Verhältnis angegeben:

1 ml CDL/CDS entspräche 3 aktivierten Tropfen MMS. Da die Wirkung aber auch nach einigen Anwenderberichten nicht ausreichend war und die Verträglichkeit von CDH3000 höher ist, nutze ich statt einem aktivierten Tropfen MMS nun einen Milliliter CDH3000. Dies gebe ich hier auch so an. Mit dieser Dosierung gibt es nach meinen Erfahrungen sehr gute und schnelle Erfolge. Die Entscheidung über die Menge obliegt, wie die gesamte Verwendung, natürlich jedem selbst in eigener Verantwortung. Ohnehin sind dies alles nur Richtwerte, die aus Erfahrungen stammen und nicht immer auf jeden Menschen oder jedes Tier zutreffen müssen. Daher ist immer die Übelkeitsgrenze zu beachten, die es bei CDH und MMS gibt. Bei CDL nicht mehr, was ich für einen Nachteil halte.

MMS und die Lieferanten:
Bitte beachte, dass Lieferanten für Chlordioxid-Produkte mit Desinfektionsmitteln, chemischen oder mineralischen Substanzen handeln, und niemanden zur Einnahme dieser Substanzen beraten dürfen, da diese ja dafür nicht zugelassen sind. Aus diesem Grunde wird man auch keine Auskünfte zu dem von Jim Humble erfundenen Synonym "MMS" dort erhalten.

Um Antworten auf alle Fragen rund um die Anwendung zu bekommen, habe ich daher ja diese Seiten in das Leben gerufen. Hier findest du zusammengetragene und eigene Erfahrungen und Informationen. Gern beantworte ich dir auch deine Fragen, sofern du hier die Antworten nicht selbst findest. Jedoch solltest du zuvor schon die Infos lesen, damit ich nicht ständig Fragen beantworten muss, die auf der Infoseite bereits beantwortet sind.

 

MMS, Chlordioxid nur in eigener Verantwortung

Aufgrund eigener, negativer Erfahrungen, gebe ich meine Gesundheit nicht mehr allein in die Hände Fremder. Dies gilt darüber hinaus nicht nur für die Gesundheit. Ich prüfe selbst, denke und fühle vor allem in das Thema, um welches es geht, hinein. Wird es mir wirklich guttun?

Klar, auch ich hatte auf neuen Gebieten zunächst eine gewisse Angst und Vorsicht. Mit dieser kann ich jedoch nur umgehen, wenn ich:

1.) auf mich selbst und mein Gefühl vertraue,
2.) mich ausreichend schlaugemacht habe,
3.) erste, eigene Erfahrungen gesammelt habe,
4.) mich nicht von der Angst regieren lasse, sondern die Hoffnung und Veränderung fühle und spüre in die ich gelangen werde.

Viele Menschen vertrauen zu sehr auf Ihren Kopf (das Ego) und das Gehirn. Kein Wunder, denn unsere Gesellschaft, Erziehung und meist auch die eigene Familie, lehrt es ja nur so. Aber jeder muss sich eben für sich selbst und seine spezielle Person und Situation schlaumachen, denn  Menschen sind sehr individuell und auch verschieden. Dies trifft auch auf genannten Erfahrungen zu den Dosierungen zu. Wenn unser Gefühl uns leitet und wir auf die leise Stimme dessen hören, als auf die laute Stimme des Gehirns, welches für viele Manipulationen anfällig ist, kommen wir mit Urvertrauen zur richtigen Lösung auf dem eigenen Weg.

 

Unser Glaube entscheidet

Was ich glaube, hat einen riesigen Einfluss auf mein Erleben. Das Gefühl und schließlich der Gedanke geht allem was wir tun, voraus! Vor dem Gedanken steht also das Gefühl. Wir erschaffen uns mit unseren Gefühlen und Gedanken also unsere Welt. So entsteht unsere Welt, wie wir sie sehen und erleben tatsächlich ursprünglich aus Gefühlen. Die Schnittstelle zwischen dem Gefühl als „Nichtmaterie“ und dem Eintreffen in den Körper, ist der Darm. Daher ist er auch bei der Gesundheit von sehr großer Bedeutung, wie du später noch erfahren wirst. So ist es auch bei Disharmonie (Krankheit), und Harmonie (Gesundheit). Jeder Mensch hat sozusagen seine eigene Welt und macht sich diese durch seine Gedanken selbst. Dies läuft vor allem unterbewusst ab. Und dies ist gerade das Problem, warum es die meisten Menschen das ursprüngliche Problem und die Lösung dafür gar nicht erkennen können. Unsere Entscheidungen laufen zu 96 % unterbewusst ab, so eine Zahl aus der Beziehungsberatung. Dies macht die Problematik deutlich. Wenn wir also nur auf der bewussten Seite nach Lösungen suchen, ist es kein Wunder, wenn wir diese nicht finden. Das Bewusstsein hat eben zu wenig Einfluss auf unsere Leben.

Wenn wir Verhaltensweisen durch die Hilfe Dritter erkennen, die wir ändern müssten, darf es also nicht um eine Schuldzuweisung uns selbst gegenüber gehen. Es geht darum, das unterbewusste Problem bewusst zu erkennen und dadurch ändern zu können. Das ist nötig, wenn wir nicht weiter kommen oder krank werden.

Mehrere Menschen, welche die selbe Situation zusammen erleben, fühlen und deuten diese häufig komplett anders als der jeweils andere. Daran kann man diese Erkenntnis schon testen. Gleich geprägte Menschen sehen es häufig gleich. Manche aber genau anders herum oder auch völlig anders. Die Welt ist für mich immer so, wie ich sie sehe und fühle. Wir geben also den Ereignissen erst einen Sinn und eine Bedeutung. Dabei ist die eigene Prägung und das eigene Erleben vergangener Situationen ausschlaggebend. Daher kann nur ich an meiner Welt, bzw. daran, wie ich sie sehe, auch etwas verändern. Jemand der sich die Situation „von Außen“ ansieht, kann dabei enorm helfen. Insbesondere, wenn er eine andere, freier Denkweise an den Tag legt, als der Betroffene. Zur vollkommenen Harmonie bedarf es einer ganzheitlichen, allumfassenden Betrachtung, die alles einschließt. Somit muss Körper, Geist und Seele beachtet und betrachte werden. Nur so kann man die wirklichen Ursachen für Probleme finden und auch einfach aufheben oder aufzulösen. Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle. Wer nicht nur Symptombekämpfung vornehmen möchte, muss sich daher ausgiebig mit seinem Selbst und seinen Prägungen beschäftigen. Er sollte dabei erkennen und sich bewusst werden, was ihn zu dem jetzigen Punkt geführt hat.

Die Probleme stecken ja leider nicht offensichtlich an der Oberfläche, sonst würden wir sie ja auch sofort sehen. Nein, sie sind gerade im Unterbewusstsein verankert, was die alleinige Suche etwas schwerer, und für manchen gar unmöglich macht. Gerade bei Kindern ist diese Sichtweise für manchen schwer nachvollziehbar. Wer sich aber auf den Weg macht, kann auch zur Lösung gelangen und die Zusammenhänge deutlich sehen oder erkennen. Erst dann kann man sich entsprechend selbst aktiv "umprogrammieren".

 

Krankheit als Zeichen der Seele

Krankheit kann also als Zeichen gewertet werden, welches uns unsere Seele durch unseren Körper mitteilt. Sie ist ein "Hilfeschrei" und ein Baustein zu unserer Weiterentwicklung. Daher sollte wir diesen auch nicht "bekämpfen". Krankheiten halten uns also die Aufgaben und Probleme vor Augen, die wir endlich erkennen sollen. Sie müssen also demnach gelöst werden, wenn wir wirklich wieder in Harmonie kommen und gesund werden wollen. Wir müssten also diese Aufgabe annehmen. Dazu frage ich mich bei einem Problem: "Was soll mir die jetzige Situation sagen?", und: "Was soll ich für meine Entwicklung daraus lernen oder was muss ich lernen anzunehmen? Was hat diese Situation mit mir zu tun?"

Sehr klärend war für mich der Satz aus "einer Unterhaltung zwischen Seele und Körper über das Ego":

"Zeig du es ihm", sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört es ja nicht". 

Mit er oder Sie ist das Ego gemeint. Und die Seele erschuf dem Ego eine körperliche Krankheit, damit es das Problem endlich sehen und erkennen würde.


Krankheit ist also ein Hinweis auf etwas, das aus dem Ruder gelaufen ist. Auf eine Disharmonie. Das Bewusstsein sagt „JA“, aber das Unterbewusstsein sagt „Nein“ oder eben umgedreht.

Hier entsteht dann die Disharmonie, die innere Zerrissenheit, die sich letztlich dann irgendwann im Körper zeigt. Wir versuchen häufig nur, die Probleme auf der materiellen Ebene zu lösen, statt dorthin zu gehen und dem Aufmerksamkeit zu schenken, wo sie tatsächlich herkommen. Man kann diese Probleme auf der seelischen Ebene angehen und bearbeiten, von der körperlichen Ebene durch materielle Impulse versuchen anzustoßen oder auch beides. Ich denke, dass eine Heilung auf allen Ebenen angeschoben werden kann, nämlich an Körper, im Geist und in der Seele. Nun kommen wir zunächst zu einer effektiven Befreiungsmöglichkeit auf körperlicher, materieller Ebene, dem Chlordioxid alias „MMS“.

 

Chlordioxid MMS zur Befreiung auf materieller Ebene

Bezüglich MMS/Chlordioxid gehe ich nun also in diesem Kapitel hauptsächlich nur auf die körperliche Ebene ein, obwohl es auch die Kommunikation von krankmachenden Keimen zum Gehirn geben soll. MMS beeinflusst, durch die Befreiung von diesen Keimen, sozusagen sogar die Psyche.

Rund 14 Millionen Menschen hat Jim Humble, nach eigener Angabe aus dem Jahre 2015, die Verwendung von MMS zum Zurückbringen Ihrer Gesundheit verholfen. Er gab an, dass man über 90 % aller bekannten Krankheiten mit MMS wieder in Ordnung bringen könnte. MMS würde den Körper weitgehend von krankmachenden Keimen befreien. Dadurch könne das zuvor schwache Immunsystem, wieder für die Selbstheilung und Gesundheit sorgen.

Auf dieser Seite habe ich Informationen über Chlordioxid (MMS und CDH) zusammengetragen, die vielleicht auch dir helfen können, dein Leben, oder das anderer zu retten, wie Jim Humble sinngemäß in einem seiner Bücher so schön schrieb. Er meinte, dass durch die Heilung von Krankheiten auch den Familien sehr viel Leid und Arbeit erspart werden könne. Von der Entlastung des Gesundheitssystems mal abgesehen.

Die hier dargestellten Erfahrungen können natürlich nie abschließend sein. Gerne nehme ich daher auch deine Erfahrungen nach deiner Behandlung mit MMS gerne mit auf. Trage diese am besten einfach in das GÄSTEBUCH ein. Berichte auch du von deinen Erfahrungen und Selbstversuchen mit diesem Desinfektionsmittel Chlordioxid. Davon kannst du und letztlich auch viele andere Menschen und auch Tiere sicherlich profitieren. Solltest du jedoch Fragen bezüglich der Anwendung haben, sende mir diese stattdessen per eMail und nicht im Gästebuch.

Die Navigation dieser Seiten

Mir war es bei dieser Seite wichtig, schnell zu Lösungen und Möglichkeiten kommen zu können, ohne alles sehr lange studieren zu müssen. Dennoch ist eine eingehende Beschäftigung nach den Erstmaßnahmen sinnvoll und nötig. Daher kannst du über die blau gefärbten Links und Themenbegriffe auch direkt zu diesen Themen gelangen. Im ABC der Anwendungen findest du eine Abfolge häufiger Beschwerden mit entsprechenden Erfahrungen hierzu.

Übrigens: Ich selbst benutze, aufgrund der viel einfacheren Handhabung, nur noch CDH3000 mit dem praktischen CDH Doser. Mehr Infos zu CDH findest du in der Rubrik: CDH - wie MMS, nur einfacher. Hier findest du auch die neue Powermethode. Sie bezieht den Tiefenverstärker DMSO 100 sowie MKB Vital (Zellstärkungsmittel mit Anti-Pilz-, Viren- und Parasiten- Wirkung) mit ein.

Welche Produkte ich noch nutze, warum und wofür, findest du auf der Seite
Übersicht der Substanzen. 

Da Chlordioxid in wässriger Lösung nicht so gut schmeckt, verwende ich zusätzlich:

1 ml DMSO100 + 1 ml MKB Vital. Diese Beigaben bewirken zudem auch noch eine verstärkte und breitbandigere Wirkung. Genaueres dazu kannst du in der Übersicht der Substanzen nachlesen.

Auch 1/4 Teelöffel von dem hochwertigen finnischen Xylit Birkenzucker verbessert den Geschmack. Damit geht es auch noch schneller in das Blut. Xylit reinigt und pflegt auch noch die Zähne. Daher ist er bei Zahnproblemen eine tolle Alternative. Aber ACHTUNG. Xylit nicht an Tiere geben, insbesondere NICHT an Hunde!


Hast du trotz meiner Ausführungen auf der Infoseite noch fragen, schreibe mir einfach eine eMail. Klicke dazu HIER.

 

Viel Spaß beim weiteren Lesen.

Alles Liebe
Sebastian

 

Um dich zum Newsletter an- oder abzumelden, klicke HIER

Empfehle meine Seite gern weiter und gebe auch ein Feedback im Gästebuch ab. Unterstütze damit meine Arbeit und helfe auch anderen, einen einfachen und günstigen Weg zu finden.


Hinweis:
Auf dieser Seite werden grundsätzliche Erfahrungen zusammengestellt.

Wichtig: MMS/CDH/Chlordioxid und andere Substanzen, sind weder ein Heilmittel, Arzneimittel noch Medizin. Es handelt sich um ein Desinfektionsmittel das Chlordioxid beinhaltet. Es ist jedoch keine Chlorbleiche! MMS/CDH heilen nichts. Heilung findet immer nur durch uns selbst statt. Kein Mittel kann heilen, es kann nur unterstützen. Hier zum Beispiel durch selektive Oxidation. Nur wer sich ausgiebig mit MMS (Chlordioxid) beschäftigt hat, bekommt Sicherheit und muss Verantwortung für eigene Gesundheit übernehmen wollen. Wer diese lieber abgibt, sollte das Thema nicht weiter verfolgen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS:
Die auf diesen Seiten weitergegebenen Erfahrungen geben nur die Meinung des Verfassers wieder. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar. Eine Anwendung der angegebenen Informationen erfolgt immer auf eigene Gefahr, Entscheidung und Verantwortung und wird nicht empfohlen. Diese Seite soll niemanden dazu beeinflussen oder manipulieren die hier gegebenen Informationen blindlings auf sich zu beziehen und bezeichnete Stoffe so zu nutzen.

Autoren und Verlag haften ausdrücklich nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der hier gegebenen Informationen und Erfahrungen entstehen können. Er übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, jedweder Art sind ausgeschlossen.

Jeder Mensch ist für das, was er tut oder auch nicht tut, selbst verantwortlich.

Für medizinischen Rat wende dich an einen Heilpraktiker, Arzt oder Psychotherapeuten.



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung