Herzlich Willkommen!

Lieber Interessent!

Die hier zusammengetragenen, kostenlosen Informationen und Erfahrungen ersparen sicherlich so manches langes und aufwendiges Suchen nach Lösungen.

Aufgrund eigener, schwerer Krankheit hatte ich bei der ersten Beschäftigung mit den hier aufgeführten Themen auch das Problem, schnell Lösungen zu finden. Daher beschloss ich, diese Seiten in das Leben zu rufen und betreue sie.

Es werden verschiedene Erfahrungen und Wege aufgezeigt. Insbesondere der seelische Ursache von Krankheiten ist mir wichtig, denn die wirklichen Ursachen von Krankheiten stecken in der Seele und somit in unserem Gefühl. Nur durch die Harmonisierung in diesem Bereich kann man, meiner Meinung nach, eine wirkliche, dauerhafe Heilung erreichen.

Was nützt es, nur die Sympthome zu "bekämpfen" und die seelischen Ursachen nicht zu beachten. Durch die Schwingungen (Frequenzen) der im Folgenden bezeichneten Substanzen, kann es auch einen Anstoß aus der materieller Ebene geben, der dann in den seelischen Bereich hineinwirken und eine Veränderung ermöglichen kann.

Auf der materiellen, körperlichen Ebene arbeite ich mit Chlordioxid, CDH3000 (MMS), DMSO, MKB Vital, Natron und magensaftresistenten (säureresistenen) Leerkapseln, die entsprechend befüllt werden und lebendigem Wasser. Interessantes und sehr wichtige Informationen findest du im Thema "Entsäuerung". Vor einiger Zeit gab es diese Kapseln noch nicht. Die Kapseln, die es damals gab, waren an den Verschlusstellen nicht dicht, weil sie mit einer Flüssigkeit versehen werden mussten. Es gibt auch Gelatinekapseln, die zwar dicht waren, aber eben Gelatine enthalten. Die Kapseln, die ich jedoch meine und verwende, sind aus HPMC (Zellulose) und daher sogar vegan.

-------------------------------------------------------------------------------

Nebenwirkungen von Medikamenten sind keine Krankheiten

Daher kann man diese auch schlecht behandeln, es sei dann man heilt den Körper und setzt die Medikamente ab oder reduziert diese zunächst. Also: Schaue deine Beipackzettel an, bevor du wild drauf los probierst. Toll wäre es, wenn dich dein Arzt, Heilpraktiker oder Coach dabei begleitet.

Kommen wir zunächst zu dem Stoff Chlordioxid, der von Jim Humble als "MMS" bezeichnet wird.

Leider wissen viele Menschen, die sich für MMS interessieren gar nicht, um welchen Stoff es eingentlich geht. Darüber sollte der Anwender aber besser Bescheid wissen. Und sicherlich kommt nach eigenen Erfolgen auch die Neugier darauf, was da eigentlich hinter steckt.

Also MMS = Chlordioxid in wässriger Lösung. Mache dich vor der Benutzung von Chemiekalien immer schlau.

Da die Anwendung von MMS durch das Ansetzen/Mischen/Aktivieren etwas komplizierter ist, nutze ich am liebsten die Fertigmischung CDH3000. Aber dazu später mehr. 

Dennoch möchte ich rechtlich klarstellen, dass ich niemanden zur Einnahme einer solchen Mischung auffordere Chlordioxid-Set Mischung (MMS), noch der anderen, hier beschriebenen Substanzen. Jeder muss und soll für sich selbst und eigenverantwortlich entscheiden und handeln. Natürlich gehört hierzu eine ausreichende Information und man muss sich ein bisschen schlau machen, bevor man loslegt. Aber dazu sind diese Seiten ja auch gedacht.

Bitte beachte, dass alle hier angesprochenen Themen Ihre Wichtigkeit haben, auch wenn man zunächst versteift nur auf ein Thema schaut, auf das man vielleicht zuerst kam (wie vielleicht MMS). Daher habe ich hier mehrere wichtige und grundsätzliche Themen zusammengeführt. Es lohnt sich, diese alle anzusehen!

Kommen wir nun zum ersten Thema:

MMS/Chlordioxid:

Diese Mischung, bei der es sich um Chlordioxid Gas in Wasser handelt und die von Jim Humble mit  "MMS" bezeichnet wird, ist kein zugelassenes Arznei- oder Heilmittel. Es handelt sich letztlich um die Substanz Chlordioxid, welche bei der Mischung aus Natriumchlorit und einer Säure entsteht. Diese ist nur zur Desinfektion in verschiedenen Bereichen zugelassen, nicht aber zur Einnahme. Es sind 2 einfache Chemikalien: Natriumchlorit 25% (mit "T" am Ende) und eine niedrigprozentige (Salz)-säure (4%).

Natriumchlorit als 25%ige Lösung ist unweltgefärdend, aber nicht ätzend und trägt die zwei Gefahrenpiktogramme "Achtung" und "Gefahr", für deine Umweltgefährlichkeit.

Ebenso sind die Säuren Augen reizend und daher mit dem Wort "Achtung" versehen. Auf einen vorsichtigen Umgang verweist dann auch der Satz: "Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen". Jedem ist aber ja wohl schon so klar, dass man diese Substanzen nicht unverdünnt einnimmt oder unverdünnt in die Augen tropft.

Die Substanzen als solches und in unverdünnten Form birgen also Gefahren, wie z.B. auch viele andere Mittelchen, die wir im Haushalt verwenden. Daher muss auch entsprechend vorsichtig damit gearbeitet werden. Gerade mit Natriumchlorit 25%, welches auf einigen Materialien zum Entfärben führt. Auf der Haut entfärbt es übrigens nicht. Ich habe die Gefährlichkeit auf der Hand getestet und mir Natriumchlorit pur dort aufgetragen. Außer einem stärker werdenden Geruch nach Chlordioxid, ist nichts weiter passiert.

Die Mischungen, die hier im weiteren Verlauf beschrieben werden, liegen unter den Grenzwerten bezüglich der Konzentration an Chlordioxid, wie sie für die Wasserdesinfektion (Trinkwasserdesinfektion) zugelassen sind. Somit ist das Chlordioxid, in der stark verdünnten Form, also auch aus Sicht der Trinkwasserverordnung, ungefährlich. Die Dosis macht ja bekanntlich immer das Gift. Und das gilt für alles.

Die Entdeckung von "MMS" oder besser "Chlordioxid" zur menschlichen Anwendung:

Folgende Geschichte habe ich mitbekommen: Jim Humble, ein amerikanischer Goldsucher und Erfinder, hatte ein Mittel entdeckt, von dessen Anwendung er einfach Unglaubliches verspricht. Viele Krankheiten (95 % aller Krankheiten), sollen seiner Meinung nach durch das Mittel welchem er den Namen „MMS“ gegeben hat, einfach beseitigt werden können. MMS ist also ein "Kunstbegriff", den Jim Humble geprägt hat. In Wirklichkeit handelt es sich um Chlordioxid in einer wässriger Lösung mit hohem Wasseranteil.

Genaue Informationen zu Jim Humble und seinen Entdeckungen erhielt ich in seinen udn auch anderen Büchern, z.B.:

- "MMS - Krankheiten einfach heilen" (schon älter),  daher von den Anwendungen nicht mehr ganz aktuell oder

- "Jim Humbles MMS-Mission" (mit aktuelleren MMS Protokollen, jedoch auch mit vielen Geschichten)."

Heute heißen die Protokolle bei Jim Humble übrigens Sakramente, denn er gründete für seine Arbeit eine Kirche, um seine Hilfe im Schutze einer Glaubensgemeinschaft durchführen zu können.

-"Das MMS-Handbuch - Gesundheit in eigener Verantwortung" von Dr. med. Antje Oswald: - ein sehr gutes Buch bezüglich MMS und auch weiterhin aktuell. Sie erinnert die Menschen auch an die ganzheitlichen Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele. An geeignete Ernährung, Meiden von Giften und die Wichtigkeit seelischer Balance. Es ist auf die westliche Welt sehr gut zugeschnitten.

- "Gesundheit verboten - unheilbar war gestern" von Andreas Ludwig Kalcker.

Eines der aktuellsten Bücher. Es enthält sehr gute weitere Informationen zu weiteren Substanzen, die es Wert sind, näher betrachtet zu werden. Man muss nur aufpassen, dass man die Dosierungen für MMS (CD) nicht mit denen von CDS oder auch CDL genannt, verwechselt. Ich gebe ja mehrfach Hinweise auf das Verhältnis von MMS Tropfen zu CDH3000 = "Chlordioxid haltbar", welches auch ein CDL ("Chlordioxid Lösung") ist.

 

ACHTUNG: Es gibt viele Informationen über "MMS" im Internet. Einige enthalten aber auch sehr alte Protokolle (Anwendungsbeispiele). Ich beachte daher immer das Aktualitätsdatum der Informationen. Meistens gibt es aber nicht einmal ein Datum der Aktualisierung! Bei mir gibt es daher ein Datum. Zudem gehen bei den Anwendern auch die Meinungen auseinander. Das ist ein normaler Prozeß, wenn man Substanzen an sich selbst versucht und zu anderen Erkenntnisen kommt. Das stellt mir auch die Frage, warum Medikamente immer gleich dosiert werden sollen, wo Menschen doch sehr individuell sind. Aber das ist ein anderes Thema.

WICHTIG:

"MMS" oder besser gesagt Chlordioxid ist kein Medikament und kein Heil- oder Arzneimittel, sondern ein Desinfektionsmittel. Viele Menschen nehmen es, in Anlehnung an die Erfahrungen von Jim Humble, jedoch immer in eigener Verantwortung, da es für eine innerliche Anwendung nicht zugelassen ist.

Wer nicht lange die Tropfen zusammentropfen und achtsam aktivieren will, könnte auch die einfacher zu handhabende Chlordioxid-Fertigmischung, wie z.B. "CDH3000" verwenden.

Das Verhältnis CDH zu MMS:

Gegenüber MMS wird von CDH3000 bei mir 1 ml CDH für 1 aktivierten Tropfen MMS verwendet.

1 aktivierter Tropfen MMS besteht aus 1 Tropfen Natriumchlorit 25% und 1 Tropfen Salzsäure 4%. Eigentlich sind es ja zwei Tropfen. Es wird aber als ein aktivierter Tropfen MMS (Natriumchlorit), gesehen. Es handelt sich also in den Beschreibungen in diesem Fall immer um EINEN aktivierten Tropfen.

Das Problem beim Verhältnis der Tropfen MMS zu CDS/CDL/CDH ist, dass es verschiedene Tropfereinsätze für Flaschen gibt, die verschiedene Tropfengrößen aufweisen. Und nicht nur das: Bei längerer Benutzung der Tropfer, Verringerung des Inhalts, und Veränderung der Temperatur der Flüssigkeiten, sind die Tropfen auch noch verschieden groß. Somit läßt sich also nie genau sagen, wieviel ein Tropfen aus einer Tropferflasche ist. Das ist aber nicht von großer Bedeutung, wenn man sich bei MMS oder CDH an die "Übelkeitsgrenze" hält und darunter bleibt.

WICHTIG: Die Übelkeitsgrenze ist also der wichtigste Faktor bei der eigenen Dosierung. Alles andere können nur ungefähre Anhaltspunkte sein, um sich überhaupt zu orientieren.

1 ml CDH3000 entspricht hier in meinen Ausführungen also 1 aktivierten Tropfen MMS. Das beziehe ich auch aus meiner Verträglichkeit gegenüber Chlordioxid, also der der Grenze, an der bei mir Übelkeit auftritt. CDH ist zudem verträglicher als MMS und daher kann man davon problemlos mehr nehmen und somit schnellere Erfolge erzielen. Daher habe ich hier alle Dosierungsinfos darauf angepaßt. Das ist ein wesentlicher Unterschied.

Warum 1 ml von CDH und nur 1 Tropfen von MMS?

1 ml deshalb, weil CDH ja eine fertig gemischte, wässrige Lösung ist, in der ja dann auch Wasser enthalten ist. CDH3000 gibt es also als fertig aktiviertes Chlordioxid zu kaufen. Man sollte CDH3000 zur innnerlichen Einnahme aber dennoch mindestens die selbe Menge an Wasser hinzufügen. Bewährt haben sich aber auch jeweils 100 ml Wasser pro Einnahme, die ich dem CDH3000 hinzufügen, also mehr. Mehr ist immer besser.

Nutze ich also 3 ml CDH pro Dosis sollten mindestens 3 ml Wasser hinzugefügt werden.

Es gibt auch noch andere Varianten, die ich aber nicht favorisiere. Denn ich habe beste Erfahrungen mit dem sehr einfach zu handhabenden CDH3000. Mit der Doser-System Flasche, die es ab 250 ml gibt, dem Doser-Einsatz und dem CDH-Doser (Dosierspritze) ist die Verwendu ng sehr einfach und ungefährlich.

Andere Varianten findest du in der Rubrik:

CDL und CDS werden aktuell teilweise in folgendem Verhältnis angegeben:

1 ml CDL/CDS entspräche 3 aktivierten Tr. MMS. Da die Wirkung aber nach einigen Anwenderberichten nicht die gleiche war und die Verträglichkeit, von CDH höher ist, habe ich CDH nun 1:1 von 1 Tr. aktiviertes MMS auf 1 ml CDH3000 umgerechnet. Dies wird hier auch so angegeben. Mit dieser Dosierung gibt es nach meinen Erfahrungen sehr gute und schnelle Erfolge. Die Entscheidung über die Menge obliegt, wie die gesamte Verwendnung, jedem selbst. Ohnehin sind dies alles nur Richtwerte, die aus Erfahrungen stammen und nicht auf jeden Menschen oder jedes Tier zutreffen. Daher ist immer die Übelkeitsgrenze zu beachten, die es bei CDH zum Glück noch gibt.

MERKE:

Bitte beachte auch, dass Lieferanten für Chlordioxid-Produkte

mit Desinfektionsmitteln und chemischen oder mineralischen Substanzen handeln und niemanden zur Einnahme dieser Substanzen beraten dürfen! Daher sollte man nicht nach dem von Jim Humble erfundenen Synonym "MMS" dort fragen, weil dazu keiner Auskunft geben darf.

Um Antworten auf alle Fragen rund um die Anwendung zu bekommen, habe ich diese Seiten aus den zusammengetragenen Informationen erstellt und beantworte auch gern deine Fragen. Doch zuvor solltest du schon die Infos lesen, damit ich nicht ständig "Standardfragen" beantworten muss, die auf der Infoseite bereits beschrieben sind.


Eigenverantwortung:

Meine Gesundheit gebe ich, aus eigenen Erfahrungen, nicht mehr allein in fremde Hände. Und das gilt nicht nur für die Gesundheit. Ich prüfe selbst, denke und fühle vor allem,  was mir wirklich gut tut.

Klar, auch ich hatte auf neuen Gebieten zunächst eine gewisse Angst und Vorsicht. Mit dieser kann ich jedoch nur umgehen wenn ich

1.) auf mich vertraue und mich

2.) ausreichend schlau gemacht habe

3.) erste, eigene Erfahrungen gesammelt habe.

4.) mich nicht von der Angst regieren lasse, sondern die Hoffnung fühle

Viele Menschen vertrauen zu sehr auf Ihren Kopf (das Ego). Jeder muss sich eben für sich selbst schlau machen, denn  Menschen sind sehr individuell und verschieden. Dies trifft auch auf genannte Dosierungserfahrungen zu.

Unser Glaube:

Was ich glaube, hat einen riesigen Einfluß auf mein Erleben. Der Gedanke geht, allem was wir tun, voraus! Vor dem Gedanken steht dann auch nocht das Gefühl. Wir erschaffen uns mit unseren Gefühlen und Gedanken also unsere Welt. Sie entstehen aus Gefühlen. So ist es auch bei Disharmonie (Krankheit), und Harmonie (Gesundheit). Jeder Mensch hat sozusagen seine eigene Welt und macht sich diese durch seine Gedanken selbst. Dies läuft vor allem unterbewußt ab. Und dies ist gerade das Problem, warum es die meisten Menschen gar nicht nicht erkennen. Unsere Entscheidungen laufen zu 96 % unterbewußt ab, so eine Zahl aus der Beziehungsberatung. Dies macht die Problematik deutlich. Es geht also hier nicht um eine "Schuld", die wir für unser Verhalten tragen, sondern um eine bewußte Erkennung und Veränderung, wenn wir nicht weiter kommen oder krank werden.

Viele Menschen, die das selbe erleben, fühlen und deuten es anders als andere. Daran kann man diese Erkenntnis schon testen. Gleich geprägte sehen es gleich und anders herum. Die Welt ist für mich immer so, wie ich sie sehe. Wir geben also den Ereignissen Sinn und Bedeutung. Da trägt die Prägung natürlich stark zu bei. Daher kann ich an meiner Welt, bzw. wie ich sie sehe, auch etwas verändern.

Zur vollkommenen Harmonie bedarf es einer "holistischen", also ganzheitlichen, allumfassenden Betrachtung, die alles einschließt. Somit muss Körper, Geist und Seele beachtet werden, um die Ursachen für Probleme aufzuheben oder aufzulösen. Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle. Wer nicht nur Symptombekämpfung vornehmen möchte, muß sich daher ausgiebig mit seinem selbst und seinen Prägungen beschäftigen und sich bewußt werden was Ihn in seinem Verhalten und seinen Gefühlen prägt oder geprägt hat. Dies muß bei Problemen ggf. auf den Prüfstand.

Die Probleme stecken ja leider nicht offensichtlich an der Oberfläche, sonst würden wir sie ja auch sofort sehen. Nein, sie sind gerade im Unterbewußtsein verankert, was die alleinige Suche etwas schwerer, und für manchen gar unmöglich macht. Gerade bei Kindern ist diese Sichtweise für manchen schwer nachvollziehbar. Wer sich aber auf den Weg macht, kann auch zur Lösung gelangen und die Zusammenhänge deutlich sehen oder erkennen. Dann kann man sich entsprechend "umprogrammieren".

Krankheit kann also als Zeichen gewertet werden, welches uns unsere Seele durch unseren Körper mitteilt. Sie ist ein "Hilfeschrei" und ein Baustein zu unserer Weiterentwicklung. Sie sollte daher nicht "bekämpft" werden. Es sind die Aufgaben und Probleme, die uns Krankheiten vor Augen zu halten versuchen. Sie sollten gelöst werden um wieder in Harmonie zu kommen. Wir müssten also diese Aufgabe annehmen. Dazu frage ich mich immer: "Was soll mir die jetzige Situation sagen?", und: "Was soll ich für meine Entwicklung daraus lernen oder was muß ich annehmen? Was hat diese Situation mit mir zu tun?"

Sehr erklärend war für mich der Satz aus "einer Unterhaltung zwischen Seele und Köper über das Ego":

"Zeig du es ihm", sagte die Seele zum Körper.

"Auf mich hört es (das Ego) ja nicht". 

Und die Seele erschuf dem Ego eine körperliche Krankheit.


Zurück zu Chlordioxid (MMS):

Bezüglich MMS/Chlordioxid gehe ich also hier somit hauptsächlich nur auf die körperliche Ebene ein, obwohl es auch die Kommunikation von krankmachenden Keimen zum Gehirn geben soll. MMS beeinflusst, durch die Befreiung von diesen Keimen, sozusagen sogar die Psyche.

Rund 14 Millionen Menschen hat Jim Humble, nach eigener Angabe von (2015), die Verwendung von MMS zum Zurückbringen Ihrer Gesundheit verholfen. Über 90 % aller Krankheiten könne man, seiner Meinung nach, mit MMS in den Griff bekommen.

Auf dieser Seite habe ich Informationen über Chordioxid (MMS) zusammengetragen, die vielleicht auch dir helfen können, dein Leben, oder das anderer zu retten, wie Jim Humble sinngemäß in einem seiner Bücher so schön schrieb. Er meinte, dass durch die Heilung von Krankheiten auch den Familien sehr viel Leid und Arbeit erspart werden könne. Von der Entlastung des Gesundheitssystems mal abgesehen.

Die hier dargestellten Erfahrungen können natürlich nicht abschließend sein. Gerne nehme ich daher auch deine Erfahrungen mit auf. Trage diese am Besten einfach in das GÄSTEBUCH ein. Berichte auch du von deinen Erfahrungen und Selbstversuchen mit diesem Desinfektionsmittel welches in Wirklichkeit Chlordioxid ist. Davon kannst du und letzlich auch andere sicherlich profitieren.

Mir war es bei dieser Seite wichtig, schnell zu Lösungen und Möglicheiten zu kommen, ohne alles sehr lange studieren zu müssen. Dennoch ist eine eingehende Beschäftigung nach den Erstmaßnahmen sinnvoll und nötig. In den Linkmenüs auf der linken Seite kannst du direkt in dein Interessengebiet einsteigen.

Übrigens: Ich selbst benutze, aufgrund der viel einfacheren Handhabung, nur noch CDH3000 mit dem praktischen CDH Doser. Mehr Infos zu CDH findest du in der Rubrik: CDH - wie MMS, nur einfacher. Hier findest du auch die neue Powermethode. Sie bezieht den Tiefenverstärker DMSO 100 sowie MKB Vital (Zellstärkungsmittel mit Anti Pilz- und Viren Wirkung) mit ein.

Welche Produkte ich noch nutze, warum und wofür, findest du auf der Seite Übersicht der Substanzen... 

Da Chlordioxid in wässriger Lösung nicht so gut schmeckt, verwende ich neuerdings 1/4 Teelöffel von dem hochwertigen finnischen Xylit Birkenzucker. Damit geht es auch schneller ins Blut. Xylit reinigt und pflegt auch die Zähne. Daher ist er bei Zahnproblemen eine tolle Alternative. Aber ACHTUNG. Xylit nicht an Tiere geben, insbesondere NICHT AN HUNDE!

Viel Spaß beim Lesen und alles Gute!

Sebastian

Lieber Leser und Interessent,

Bitte lese zunächst diese Seiten aufmerksam, bevor du Fragen stellst, die auf diesen bereits beantwortet sind.

Bitte stelle persönliche Anfragen nicht über das Gästebuch, sondern direkt per Email. Persönliche Probleme gehen nicht das ganze Netz etwas an. Deine Erfahrungen mit den genauen Anwendungen, die du für dich dann gefunden hast, poste gern im Gästebuch, damit auch andere darauf zurückgreifen können. Denn das ist das Wesen der Selbsthilfe.

 

Zum Newsletter melde dich hier an. Füge bitte folgenden Text in die Email ein, damit ich dir die Newsletter senden darf:

"Mit der Zusendung dieser Email bestätige ich, dass ich deinen Newsletter, widerruflich, per E-Mail von der Webseite: www.sebastians-info.com, vom Verlag für Gesundheit beziehen möchte."

Sende die Mail an mich und ich werde die Aufnahme in den Verteiler bestätigen. Die Datenschutzerklärung findest du HIER: Datenschutzerklärung

Alles Liebe

Sebastian


Wichtiger Hinweis:

Auf dieser Seite wurden grundsätzliche Erfahrungen zusammengestellt.

Wichtig: MMS/CDH sind weder ein Heilmittel, Arzneimittel noch Medizin. Es handelt sich um ein Desinfektionsmittel das Chlordioxid beinhaltet. Es ist jedoch keine Chlorbleiche!  MMS/CDH heilen nichts. Heilung findet immer nur durch uns selbst statt. Kein Mittel kann heilen, es kann nur unterstützen. Hier zum Beispiel durch selektive Oxidation

Nur wer sich ausgiebig mit MMS (Chlordioxid) beschäftigt hat, bekommt Sicherheit und muß Verantwortung für eigene Gesundheit übernehmen wollen. Wer diese lieber abgibt, sollte das Thema nicht weiter verfolgen.
 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS:

Die auf diesen Seiten gegebenen Erfahrungen geben nur die Meinung des Verfassers wieder. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar.

Eine Anwendung der angegebenen Informationen erfolgt immer auf eigene Gefahr, Entscheidung und Verantwortung und wird nicht empfohlen. Diese Seite soll niemanden dazu beeinflussen oder manipulieren die hier gegebenen Informationen blindlinks auf sich zu beziehen und bezeichnete Stoffe zu nutzen.

Der Autor haftet ausdrücklich nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der hier gegebenen Informationen und Erfahrungen entstehen können. Er übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, jedweder Art sind ausgeschlossen.

Jeder Mensch ist für das was er tut, selbst verantwortlich.

Für medizinischen Rat wende dich an einen Heilpraktiker, Arzt oder Psychotherapeuten.



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung


Impressum, siehe Seitenleiste